Elektrosex

Elektrosex, auch bekannt als E-Stim oder Elektrostimulation, als Strafe und zum Lustgewinn.

Was ist Elektrosex?

Elektrosex ist die Einbeziehung elektrischen Impulsen in sexuelle Handlungen. Dies geschieht zur erotischen Stimulation und zum Lustgewinn. Man spricht darum auch von Elektrosex.

Ursprünglich für die Medizin entwickelt werden seit den 1980er Jahren spezielle Geräte für die erotische Elektrostimulation, welche mit Gleichstrom oder niederfrequentem Wechselstrom arbeiten.

Beim Elektrosex werden z.B. Elektroden auf dem Körper, besonders in erogenen Zonen nahe bei den Geschlechtsorganen befestigt, zwischen denen dann der Strom fließt und je nach Stärke eine lustvolle Stimulation, bis hin zu Schmerz spüren lässt.

 

Wie funktioniert Elektrosex

In unserem Körper, besonders in den Geschlechtsorganen, sind viele sensitive Nervenenden und -bahnen, welche elektrische Impulse, die zum Beispiel bei einer Berührung entstehen an unser Gehirn weiterleiten. E-Stim-Geräte geben elektrische Impulse an die Nerven ab, die dann direkt an das Gehirn weitergeleitet werden. Besonders in den weiblichen und männlichen Genitalien befinden sich Tausende von Nervenenden. Reizstrom wird in diesen Bereichen als besonders erregend und angenehm empfunden. Je nach Intensität und Intervall wird ein Kribbeln, Muskelkontraktionen, ein Pulsieren oder Pochen gespürt.

Dafür gibt es viele aufregende Möglichkeiten: Toys mit zwei integrierten Leitflächen, Toys mit einer Leitfläche und einer Klebeelektrode als Gegenpol, E-Stim Geräte mit zwei oder mehreren Elektroden und Toys, die sich genau in und an erogenen Zonen anbringen lassen, und viele mehr.

Ist Elektrosex schmerzhaft?

Ob Reizstrom schmerzhaft ist, kommt einerseits auf die individuelle Empfindlichkeit der Person an und andererseits auf die Stärke und Intensität der Geräteeinstellung. Von leichtem Kribbeln, über Pochen und Pulsieren bis hin zu Schmerz ist alles möglich.

Bei niedrig eingestelltem Intervall und niedriger Intensität spürst du eher ein angenehmes Kribbeln und das führt zu einem besonders lang anhaltenden und intensiven Orgasmus.

Darum ist Reizstrom auch nicht nur für die SM-Szene geeignet. Während er dort als Bestrafung und als Lustschmerz verwendet wird, kann er zu Hause eine besondere Erfahrung und ein ganz besonderes erotisches Abenteuer sein – allein oder mit Partner*in!

Ist Elektrosex gefährlich?

Wenn du einige wichtige Regln beachtest, ist Elektrosex entgegen vieler Aussagen grundsätzlich nicht gefährlich. Ein in Deutschland zugelassenes Gerät garantiert dir, dass dir bei sachgemäßer Benutzung nichts passiert.

Einige Dinge sind natürlich zu beachten: Bei Reizstrom gilt es natürlich „den gesunden Menschenverstand“ walten zu lassen. Menschen mit Herzschrittmachern oder Herzerkrankungen, sollten sicherheitshalber auf Elektrostimulation verzichten. Tabu ist auf jeden Fall Strom am Kopf oder so, dass er durch das Herz fließt (z.B. gegenpolige Elektroden an Vorder- und Rückseite des Oberkörpers). Das der Stromfluß nicht, wie es auf einigen Internetbildern und Videos zu sehen ist, von Brustwarze zu Brustwarze gehen darf, sollte zudem auch Jeder mit gesundem Menschenverstand wissen.

Copyright 2012 – 2021 rrs-versand | All Rights Reserved |
Kinkstore to Top
Wishlist 0
Open wishlist page Continue shopping
Chat öffnen.
1
Brauchst du Hilfe?
Hallo, kann ich helfen?