Analsex

In den Augen vieler Menschen, insbesondere Frauen, ist Analsex noch immer ein Tabu. Dafür gibt es viele Gründe. Zum einen haben viele Angst vor Schmerz oder finden Analsex schmutzig. Männer befürchten oft homosexuell zu sein, wenn sie sich dabei erwischen an passiven Analsex zu denken. Dabei sind sie für aktiven Analsex sehr zu haben.

Der Anus ist eine erogene Zone, in der tausende von Nervenenden zusammenlaufen und die Stimulation dieser Zone kann für beide Partner sehr erregend sein. Auch die Enge des Schließmuskels sorgt für intensive Stimulation.

Wenn ihr euch denn entschließt es zu probieren, solltet ihr einige Dinge beachten.

 

Butt Plug Traningsset

Das Gespräch

Ihr solltet auf keinen Fall einfach, ohne Vorwarnung in den Anus eindringen. Dies wird mit ziemlicher Sicherheit weh tun und zu Abwehrreaktionen und Enttäuschungen führen. Am besten informiert ihr euch erstmal und beginnt dann ganz langsam. Es kommen sicher einige Fragen auf. Ist Analsex nicht schmerzhaft? Das ist doch sicher schmutzig? Was habe ich davon überhaupt? Setzt euch auf keinen Fall unter Druck und lasst euch Zeit für die passende Gelegenheit, um es auszuprobieren.

Analsex - b-vibe Anal Training & Education Set

Ist das nicht schmerzhaft?

Wenn ihr ohne Vorbereitung einfach loslegt, kann das durchaus weh tun. Ihr solltet auf jeden Fall langsam und mit einem ausgiebigen Vorspiel beginnen und am Anfang ein kleines Analtoy verwenden. Diese gibt es in verschiedenen Größen und man kann sich so langsam an das Gefühl gewöhnen, um es zu genießen. Das b-vibe Anal Training & Education Set ist für Anfänger bestens geeignet. Auf keinen Fall dürft ihr ein gutes Gleitmittel vergessen. Der Anus wird nicht feucht und muss also „geschmiert“ werden, damit es nicht weh tut. So könnt ihr euch langsam an das Gefühl gewöhnen und gleichzeitig wird der Schließmuskel gedehnt.

Ist Analverkehr schmutzig?

Natürlich ist gerade beim Analverkehr die Hygiene besonders wichtig. Der Darm sollte schon entleert sein und die Verwendung einer Analdusche zur Reinigung des Enddarmes ist empfehlenswert. Dennoch können noch immer geringe Kotreste vorhanden sein. Die Verwendung eines Kondoms ist nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern auch zum Schutz vor Darmbakterien und Krankheiten zu empfehlen. Bei der Verwendung eines Kondoms oder eines Analtoys, ist unbedingt darauf zu achten, dass das Gleitgel dafür geeignet ist. Am besten verwendest du wasserbasierte Gleitmittel. Nach dem Analverkehr auf keinen Fall direkt in die Vagina eindringen! Darmbakterien können Pilze und Infektionen verursachen.

Gibt es einen Anal Orgasmus überhaupt?

Ja, den gibt es. Der Anus gehört zu den erogensten Zonen des Körpers. Gepaart mit der Vorstellung etwas ganz anderes zu tun kann dies zu einem außergewöhnlichen Orgasmus führen. Es mach auf jeden Fall Sinn, dass Geschlechtsorgan des Partners, der Partnerin, gleichfalls zu stimulieren, um das Gefühl noch zu steigern. Bei Männern wird auch die Prostata, der männliche G-Punkt und bei Frauen indirekt der G-Punkt, durch die Scheidenwand stimuliert.

Zusammenfassend ist Analverkehr durchaus eine Sache, die ihr euch durch den Kopf gehen lassen solltet. Ihr solltet wirklich Lust darauf haben, euch nicht verkrampfen und die richtigen Vorbereitungen treffen.

Analsex