Elektrosex - Pure Vibve Reizstromgerät

Elektrosex – E-Stim

Erotische Elektrostimulation, auch Elektrosex oder E-Stim genannt, ist die Sexualpraktik, bei der Gleichstrom oder niederfrequente Wechselströme zur sexuellen Stimulation eingesetzt werden. Sie entwickelte sich aus der medizinischen Reizstrom-Technik. In den 50er Jahren wurde in den USA das erste Gerät, der Relaxacisor zur Muskelstimulation entwickelt.

Heute stehen speziell entwickelte, digitale Geräte zur Verfügung und bieten alle Möglichkeiten für die äußerst erregende Elektrostimulation. Die digitalen TENS-Geräte (transkutane elektrische Nerven-Stimulation) erlauben eine individuelle Steuerung und fließende Übergänge. Fast alle E-Stim Geräte bieten die Möglichkeit Programme abzuspeichern und somit den Ablauf der Elektrostimulation individuell an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Es gibt aufwendige, stationäre Geräte oder auch mobile Modelle, die meist wiederaufladbar sind. Manche Geräte verfügen zusätzlich über Funkfernsteuerungen oder lassen sich durch Musik steuern.

Zur Übertragung des Stromes auf die Haut sind Elektroden notwendig. Vielfach werden die klassischen Ein- oder Mehrwegelektroden aus der Medizin verwendet. Es gibt auch viele, speziell für Elektrosex entwickelte Elektroden. Dazu gehören Butt-Plugs, Dildos und weitere für Männer und Frauen konzipierte Spezialelektroden.

Als Kontakt- und Gleitgel sollte auf jeden Fall ein wasserbasiertes Gleitmittel verwendet werden, da es wesentlich leitfähiger ist als ein silikonbasiertes.

Elektrostimulation und BDSM

Je nach Einstellung kann Reizstrom ein angenehmes Kribbeln oder über heftiges Pochen bis hin zu schmerzhaften Stichen hervorrufen. In unseren erogenen Zonen, besonders den Geschlechtsteilen und dem Anus fließen abertausende Nervenenden zusammen und machen diese Regionen so für Elektrostimulation besonders empfindlich. Ein Reizstromgerät ermöglicht es dir mit deiner/m Bottom zu spielen und sowohl für Schmerz, als auch für intensive Orgasmen zu sorgen.

Mit einer Funkfernsteuerung oder einer Handy-App lässt sich das auch über große Entfernungen bewerkstelligen.

Ein besonderes Gerät ist der Violet Wand

Der Violet Wand wird überwiegend in SM Spielen verwendet. Ein mit elektrischer Ladung belegter Glaskolben sorgt für schnelle, kleine elektrische Schläge von hoher Spannung.

Achtung!

Wenn Du in Deutschland ein medizinisch zugelassenes Gerät kaufst, kannst Du Dir sicher sein, dass Dir bei ordnungsgemäßer Benutzung nichts passiert. Menschen mit Herzschrittmachern oder Herzleiden, sollten allerdings besser die Finger davon lassen.

Elektrostimulation kann bei Missbrauch zu Gewebeschäden und sogar zum Tod führen. Das größte Risiko ist ein elektrischer Schock. Der menschliche Körper reagiert empfindlich auf elektrische Ströme. Schon relativ kleine Spannungen (unter 40 Volt) können unter ungünstigen Bedingungen (starker Schweiß und damit gute elektrische Leitfähigkeit) zu tödlichen Verletzungen führen. Dies liegt zum einen daran, dass die Signalleitung der Nerven im menschlichen Körper vereinfacht eine Form von elektrischen Signalen ist. Werden dem Körper nun extern elektrische Signale zugeführt, so können die körpereigenen Signale gestört werden und es zum Beispiel zu Herzkammerflimmern kommen.